mit uns fahren Sie besser!

Kulturreise Steiermark mit Historiker Christian Raschle (auf Anfrage)

Fürstenfeld - Piber - Bärnbach - Admont und Graz

Facettenreich, vielfältig und voller Genuss! So präsentiert sich die Steiermark, das «Grüne Herz» Österreichs. Kulturelle Schätze, kulinarische Spezialitäten, unterschiedlichste Naturlandschaften und vieles mehr können Sie mit Christian Raschle in der Steiermark entdecken und erleben.

Sie verbringen fünf Nächte im 4-Sterne Garten-Hotel in der Oststeiermark.

Sonntag, 14. April
Zugerland - Sankt Ruprecht an der Raab
Die Anreise führt Sie via Vorarlberg - Tirol - Salzburger Land und Oberösterreich in die Steiermark. 

Montag, 15. April
Fürstenfeld
Heute besuchen Sie die steirische Partnerstadt der Stadt Zug. Die Stadt Fürstenfeld erlebte in den letzten Tagen des Zweiten Weltkrieges eine der grössten Katastrophen in ihrer wechselvollen Geschichte. Zug führte zwischen 1946 bis 1948 eine bemerkenswerte Hilfsaktion durch. Fürstenfeld erhielt mehr als 200 Tonnen an Hilfsgütern als bedeutenden Beitrag zum Wiederaufbau. Seither bestehen öffentliche und private Kontakte zu Zug. Christian Raschle kann interessante Geschichten über die Städtepartnerschaft zwischen Fürstenfeld und der Stadt Zug erzählen.  

Dienstag, 16. April
Piber und Bärnbach
Nach dem Frühstück reisen Sie in die Weststeiermark. Das Lipizzanergestüt Piber ist die Wiege der berühmten weissen Pferde der Spanischen Hofreitschule in Wien. Erfahren Sie von professionellen Pferdeflüsterern interessante und wissenswerte Fakten und Informationen rund um die Herkunft, das Aufwachsen und das Leben der zukünftigen Stars der Spanischen Hofreitschule. In Bärnbach besichtigen Sie ein Gotteshaus voller Farben, Fantasie und Symbolik. In den Jahren 1987/1988 hat der bekannte österreichische Künstler Friedensreich Hundertwasser die ursprünglich eher schlichte Kirche zu einem Kunstwerk umgestaltet.

 
© Spanische Hofreitschule

Mittwoch, 17. April
Admont
Das Benediktinerstift Admont eine Symbiose aus Glaube, Kultur und Natur. Ein geführter Rundgang durch die weltgrösste Klosterbibliothek, eines der grossen Gesamtkunstwerke des europäischen Spätbarockes, wird Sie begeistern. Anschliessend haben Sie Zeit, die übrige Klosteranlage zu erkunden. Auf dem Rückweg fahren Sie auf der steirischen Eisenstrasse am Erzberg vorbei. Hier wird heute noch Eisenerz abgebaut. Es handelt sich dabei um den grössten Eisenerztagebau Mitteleuropas und das grösste Sideritvorkommen weltweit.  Der auch „Steirischer Brotlaib“ genannte Berg stellt damit auch heute noch die wichtigste wirtschaftliche Grundlage in einer ansonsten strukturschwachen Region dar.

Donnerstag, 18. April
Graz
Bei einem Rundgang mit Christian Raschle entdecken Sie die schönsten Ecken der steirischen Landeshauptstadt. Nicht nur Architektur, Weltkulturerbe und Design, nicht nur Schlossberg, Kunsthaus und Murinsel sind angesagt, sondern auch verschiedene unvergessliche Sehenswürdigkeiten der Steiermark. Am Nachmittag bleibt Ihnen Zeit, in Eigenregie noch weitere Schönheiten der Stadt zu erkunden.

© Copyright: Graz Tourismus, Fotograf: Harry Schiffer

Freitag, 19. April
Steiermark - Zugerland
Zurück in Ihre Heimat reisen Sie via Ennstal - Salzburg - Tirol und Vorarlberg.

Pauschalpreis im Doppelzimmer:   Fr. 1200.-
Einzelzimmerzuschlag:                   Fr.   180.-

Leistungen

  • Fahrt im gepflegten ALBISSER-Komfortcar
  • 5 x Übernachtung im 4-Sterne Hotel
  • 5 x reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • 5 x Abendessen im Hotel
  • Benutzung des Wellnessbereiches inkl. Bademantel
  • Eintritt und Führung im Lipizzanergestüt in Piber
  • Eintritt und Bibliothekführung im Stift Admont
  • Liftfahrt auf den Grazer Schlossberg (Hin- und Rückfahrt)
  • Reiseleitung mit Historiker Christian Raschle
  • QUIETVOX (Audio System)
  • Strassen- und Parkgebühren

Nicht inbegriffen

  • Obligatorische Annullations- und Assistanceversicherung
    (sofern nicht bereits versichert)
  • Bearbeitungsgebühr Fr. 15.- pro Rechnung

 

Reise in Kürze

Start Datum 14-04-2024
End Datum 19-04-2024
Ort St.Ruprecht